Gegenaufklärung: Der postmoderne Beitrag zur Barbarisierung der Gesellschaft

Buchvorstellung und Diskussion mit Philipp Lenhard

In der Linken, insbesondere der akademischen, herrscht ein interessiertes Missverständnis vor: dass die postmoderne Philosophie von Foucault bis Derrida lediglich eine Ergänzung oder Erweiterung der Kritischen Theorie sei. Dass jeder, der lesen kann, sich sofort vom Gegenteil überzeugen kann, hält die Anhänger postmodernen Denkens nicht davon ab, ihren Unfug weiter zu behaupten. Man könnte es achselzuckend zur Kenntnis nehmen, wenn nicht die postmoderne Philosophie eine brandgefährliche Form von Ideologie wäre, die nicht nur unkritisch ist, sondern die Barbarisierung der Gesellschaft massiv vorantreibt. Deshalb gilt es darüber aufzuklären, dass sie nichts anderes als eine postnazistische Version des NS-Philosophen Heidegger ist, und ihren Gesinnungspakt mit Islamisten zu denunzieren. Im Vortrag wird deshalb über den inneren Zusammenhang aller postmodernen Theorien zu sprechen sein: die negative Aufhebung der bürgerlichen Gesellschaft.

Die Veranstaltung findet am Montag, dem 8.8.2011 um 19h in der Villa Ichon in Bremen statt. Eintritt 3 Euro. Die Plätze sind begrenzt.

Philipp Lenhard lebt in München und hat gemeinsam mit Alex Gruber den Sammelband Gegenaufklärung. Der postmoderne Beitrag zur Barbarisierung der Gesellschaft (ca ira Verlag: Freiburg 2011) herausgegeben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gegenaufklärung: Der postmoderne Beitrag zur Barbarisierung der Gesellschaft

  1. Enlightenment schreibt:

    Das verspricht ja eine interessante Veranstaltung zu werden, der erste Schritt ist schon gemacht um die Menschen die da „aufgeklärt“ werden sollen zu verschrecken: In bester Wutbrüger_innen manier wird der Hass auf alle die nicht „lesen können“ oder vielmehr nicht die „brandgefährliche Form von Ideologie“ in den schriften von Foucault etc. erkennen können freien lauf gelassen. Wie gütig das die Erleuchteten dann doch noch den Barbaren erklären wie sie die herrschenden Zustände zu kritisieren haben und wie nicht.
    Das hört sich doch klasse an, ich werde da sein und mir dieses Spektakel anschauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s